Seiten

Samstag, 28. April 2012

Rezension ~ Verkehrt!

Allgemeine Daten zum Roman

Titel/Autor: Verkehrt! - Thorsten Nesch
Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: rororo (1. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499216167
ISBN-13: 978-3499216169
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Genre: Kinder-/Jugendbuch



Inhaltsangabe

JUGEND FORSCHT – MIT FOLGEN!

BSSSB !

Mit einem Stromschlag im Physikunterricht fängt die ganze Katastrophe an. Als Elizabeth und Frank wieder zu sich kommen, haben sie die Körper getauscht! Elizabeth, Klassenschönheit und Töchterchen aus reichem Hause, steckt im Körper von Frank, genannt Schnodder, dem Assi mit der ständig laufenden Nase. Bis sie eine Lösung finden, beschließen die beiden, das Leben des anderen einfach mitzuspielen. Elizabeth muss jetzt in einer völlig versifften Bude mit Franks Erzeuger Harry hausen. Doch Schnodder-Frank stellt schnell fest, dass das Leben in einer Villa mit Pool gar nicht so übel ist– vor allem weil er jetzt direkten Zugang zu Elizabeths Brüsten hat! Wozu eigentlich zurücktauschen? Wie bereits in «Joyride Ost» serviert Thorsten Nesch auch in seinem neuen Roman gekonnt skurrile Dialoge, schräge Typen und aberwitzige Situationen.




Rezension

Viele fragen sich, wie es wohl wäre dem anderen Geschlecht anzugehören und wie dann wohl manche Dinge wären. Für einen Tag mal kurz zu tauschen, um dies auszuprobieren und danach wie gewohnt weiter zu leben, würden wohl die meisten mal ausprobieren. Was macht man jedoch, wenn die ganze Sache unbeabsichtigt passiert und man plötzlich in dem Körper von jemand anderem tauscht, der zum einen vom anderen Geschlecht ist und zum anderen nicht unbedingt jemand, den man gern mag, da er unhygienisch, arrogant oder ähnliches ist?!

Genau das passiert Elisabeth, Tochter aus reichem Haus, mit Frank, dem unhygienischsten Typen der ganzen Klasse, bei einem Versuch im Physikunterricht. Wie erschrocken die beiden zunächst sind, ist einfach klasse dargestellt, da man sich selbst gut vorstellen kann, die sie sich zunächst fühlen. Jedoch findet dann ein für den Leser sehr verständlicher Meinungswechsel bei Frank statt, denn warum sollte er wieder zurücktauschen wollen, so wie Elisabeth, denn ihn hat es deutlich besser getroffen in seinem neuen Körper.

Es ist richtig interessant dargestellt, wie unterschiedlich die Leben der beiden sind, denn von Kapitel zu Kapitel wechselt die Perspektive zwischen den beiden Ich-Erzählern Frank und Elisabeth und es ist einfach sehr gelungen, wie die beiden ihre Probleme mit ihrem neuen Leben kennenlernen, ihre Gefühle dazu äußern und versuchen sie zu bewältigen oder wie sie in Franks Fall, langsam immer mehr Vorteile sehen und versuchen diese zu nutzen und welche Einfälle sie dabei so haben. Auch die Änderungen des Verhaltens durch den Wechsel und die Reaktionen ihrer Umgebung der beiden sind auch einfach nur grandios witzig erzählt, wobei der Humor in diesem Roman vor allen Dingen durch die Dialoge erzeugt wird.

Des Weiteren macht es auch einfach Spaß, mitzuerleben, wie die beiden mit dem Leben des jeweils anderen zu kämpfen haben, besonders, wenn sie plötzlich Dinge können müsste, die sie in ihrem Leben noch nie gemacht haben und bei welchen Aktionen von ihnen ihre Umgebung trotz komischen Verhaltens ganz anders reagiert, als man erwartet hätte.

Nebenher bleibt natürlich immer noch hintergründig die Spannung erhalten, ob Elisabeth es noch schaffen wird Frank, der so schon ganz zufrieden ist, davon zu überzeugen die Körper wieder zurückzutauschen.

Eindeutig eine turbulent witzige Geschichte, die durch ihren Humor nicht nur für Jugendliche ausgelegt ist, sondern auch Erwachsenen Spaß machen kann, wobei man dann natürlich die Pubertären Probleme der Protagonisten vielleicht nicht mehr ganz so verständlich sind.



Fazit



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen