Seiten

Samstag, 16. Juni 2012

Rezension ~ Cassia & Ky - Die Auswahl

Allgemeine Daten zum Roman

Titel/Autor: Cassia & Ky 1: Die Auswahl - Ally Condie
Gebundene Ausgabe: 452 Seiten
Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 4 (20. Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841421199
ISBN-13: 978-3841421197
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Matched
Genre: Zeitgenössische Literatur/Jugendbuch


Über den Autor

Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Salt Lake City, USA. Nach ihrem Studium unterrichtete sie mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Ihre Romane um »Cassia & Ky« werden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und sind große internationale Bestseller.


Inhaltsangabe

Der erste Band der neuen internationalen Erfolgsserie ›Cassia & Ky‹. Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz? Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll? »Als ich ›Cassia & Ky‹ gelesen habe, spürte ich dieselbe Begeisterung wie bei den ›Biss-Romanen‹.« Jodi Reamer, die Entdeckerin von Stephenie Meyer.
 

Rezension

Die Welt in der Cassia lebt, ist für mich eine richtig interessante und spannende Zukunftsvision. Die Idee, dass das ganze Leben so vollkommen kontrolliert wird, alle gleich sind und der Versuch die Perfektion zu erreichen, gewagt wird, erinnert mich zum einen sehr stark an den Kommunismus, da der Hintergedanke, das alle gleich sind und Lebensmittel etc. jedem in dem Maß zusteht, wie er nötig hat und ihm in der Menge zur Verfügung gestellt werden von der Allgemeinheit, entspricht dieser politische Ausrichtung sehr stark. Das ganze gepaart mit einer Art Überwachungsstaat, der einem gar kein richtig freies Leben mehr ermöglicht, da alles durchgeplant und strukturiert ist, sowie eigenständiges Denken so gut wie vollständig eingedämmt wird, bzw. dessen Äußerungen nach Außen, machen diese Welt aus.

Allein diese ganze Hintergrund mach die Geschichte für mich schon interessant und wirkt auch richtig gut durchdacht. Schon allein der Punkt, dass man den Partner, mit dem man sein Leben verbringen wird, noch genetischen, biologischen und charakterlichen Gesichtspunkten zugeteilt bekommt, zeigt in meinen Augen, wie wenig eigenständig geschehen darf und wie sehr diese Weltordnung und Welt nach Perfektion strebt.

Cassia als Charakter in dieser Welt ist mir ehrlich sympathisch geworden, da sie zwar zum einen versucht sich dieser Weltordnung mit allen Regeln und Begrenzungen anzupassen und in ihr zu leben. Zum anderen aber, als sie merkt, dass sie andere Gefühle entwickelt, als vorherbestimmt, auch irgendwie diesen gerecht zu werden versucht, sich langsam entwickelt und beginnt Nachzudenken und zu reflektieren und Situationen eigenständig einzuschätzen.

Ky ist für mich immer noch ein wenig geheimnisvoll und mysteriös geblieben, auch wenn ich Cassias Gefühle für ihn doch schon nachempfinden kann, denn auch ich mag ihn bisher sehr gern, auch wenn  man noch nicht so viel über ihn weiß.

Bei den bisherigen Ereignissen wurde man auch sehr stimmig in die Geschichte eingeführt, denn atmosphärisch ist der Roman sehr gelungen und macht extrem neugierig, wie es mit Cassia und Ky in dieser Welt bloß weitergehen wird und ob ihre Liebe eine Chance hat, in einer Welt, in der freie Entscheidungen und Individualität nicht geduldet und mit allen möglichen Maßnahmen unterbunden werden.

Ich freu mich auf jeden Fall schon tierisch darauf den nächsten Teil zu lesen, denn das Ende war schon ein kleiner Cliffhanger, der mich doch recht neugierig zurückgelassen hat.


Fazit

 

Kommentare:

  1. Ich will das Buch auch irgendwann noch lesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du auf jeden Fall noch machen! Ich war am Anfang ja noch etwas skeptisch, da ich das bei so beliebten Büchern öfters bin, aber hier finde ich, lohnt es sich auch wirklich ^^

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  2. Hallöchen :)
    Bin mal eben über deinen Blog gestolpert und schon hast du eine Leserin mehr :)

    Schöne Rezi!
    Ich mochte das Buch überhaupt nicht.
    Es hat mich einfach nicht in den Bann gezogen und ich habe einfach soooo lange daran gelesen! Aber da ich die Flucht zu Hause hatte, habe ich es einfach mal gelesen und das war wirklich toll. Es hat mich in den Bann gezogen :)
    Band 2 ist wirklich empfehlenswert!

    LG Julchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      freut mich, dass es dir hier gefällt und du gleich Leser geworden bist :o)

      Ich finde das immer tierisch spannend von anderen zu hören, wie es denen mit einem Buch ging ^^ und vor allen in dem Fall, dass einem der 1. Teil gar nicht gefällt, aber der 2. richtig gut ist, besonders bei einer Trilogie selten. Meist sind da ja die zweiten Bände am vernachlässigsten :D
      Aber du machst mich schon neugierig auf das Buch!

      Ganz liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen
  3. Huhuuu :)
    Du hast einen wirklich schönen Blog.
    Deine Gestaltung gefällt mir richtig gut!
    'Die Auswahl' steht auch in meinem Regal, wollte es demnächst lesen, aber ich bin ein großer Dystopien Fan, also wird es mir gefallen :)

    LG Lielan.

    AntwortenLöschen