Seiten

Montag, 21. Januar 2013

Rezenison ~ Die Beschenkte

Allgemeine Informationen zum Roman

Titel: Die Beschenkte
Autor: Kristin Cashore
Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch
Ersterscheinung:  27. August 2009 bei Carlsen
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492267831
ISBN-13: 978-3492267830
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Graceling
Genre: Fantasy/Jugendbuch
Reihe: Die sieben Königreiche
Band: I

 

Über den Autor


Inhaltsangabe/Klappentext

In den sieben Königreichen, in denen Katsa lebt, kommen hin und wieder Kinder mit einer besonderen Fähigkeit zur Welt. Auch Katsa besitzt eine solche Gabe: Sie kann töten!

Katsas Onkel Randa, König von Middlun, macht sich Katsas Können zunutze: Erhebt einer seiner Feinde sein Haupt, erledigt Katsa die Drecksarbeit. Katsa hasst ihr Leben als Randas Werkzeug. Ihr fehlt nur ein Anlass, um aus dem blutigen Geschäft auszusteigen. Sie findet ihn in Prinz Bo, der ebenso wie Katsa eine Gabe besitzt. Gemeinsam ziehen sie gegen die dunkle, tödliche Gewalt, die im Norden des Reiches ihre Schwingen ausbreitet und in deren Zentrum ein einäugiger König seine Fäden zieht...



Rezension/Meinung

Seit langem mal wieder ein Fantasyjugendbuch bei dem deutlich mehr die Handlung im Vordergrund steht, als nur eine reine Liebesgeschichte, allein schon vom Cover her, was mir sehr gefallen hat.

Insgesamt fand ich die Idee hinter dem Konzept der Beschenkten mit ihren unterschiedlichen Gaben extrem interessant. Allein schon die Art, wie sich das Vorhandensein einer Gabe, durch unterschlich farbige Augen (z.B. eins in grün und das andere blau) äußert und auch, dass nicht jede Gabe ganz klar zu identifizieren ist, sondern ab und an durch ihre Komplexität nur schwer einschätzbar bleibt, anders als zum Beispiel die Gabe backen zu können, machte das Ganze für mich auch äußerst spannend.

Zudem war es auch interessant und für mich manchmal auch ein wenig unverständlich, wie diese Beschenkten in die Gesellschaft eingegliedert sind, die ja hauptsächlich aus normalen Menschen besteht. Besonders, da es dort auch je nach Fähigkeit des Beschenkten sehr große Unterschiede gibt, wie mit ihm umgegangen wird. Katsa fand ich da auch ein genial gewähltes Beispiel, da man an ihr sehr gut sehen kann, dass diese Gabe auch ein Fluch sein kann, besonders, wenn sie sehr komplex ist, allein daran, wie die anderen in der Gesellschaft sie behandelt haben. Und vor allen Dingen auch, weil man an ihr sehen kann, wie stark die Gabe und der Umgang der anderen damit, auch die Entwicklung der Persönlichkeit beeinflussen kann.

Da die Handlung zu Beginn sehr flott und ohne große Einleitung startet, habe ich mich die ersten Seiten noch sehr verloren gefühlt, da ich erst gar nicht so richtig wusste was eigentlich los war und richtig in die Geschichte geschmissen wurde. Ein wenig gestört hat mich das schon im ersten Augenblick, da es dadurch doch noch einige Seiten benötigte bis ich wirklich in der Geschichte angekommen war und endlich das Gefühl hatte etwas mehr zu verstehen.

Nachdem ich mich aber eingefunden hatte, wurde die Geschichte richtig spannend, interessant und auch an so mancher Stelle recht spaßig. Vor allen Dingen haben hier auch die Charaktere viel beigetragen, da zum Beispiel die Wortwechsel zwischen Katsa und Bo teilweise einfach nur der Hammer waren und ich doch so einige Male schmunzeln musste.

Ein Buch mit einer tollen Handlung, einer klasse Hintergrundidee, klasse Charakteren, die mal wieder etwas anders war und die ich jedem, der Fantasy ohne die typischen Fantasywesen auch sehr gerne liest, nur empfehlen kann, da es mir einfach Spaß gemacht hat das Buch zu lesen.


Fazit

Kommentare:

  1. Wusste gar nicht, dass es da zwei unterschiedliche Taschebuchversionen gibt! Ich kannte nur die Carlsen-Variante, die zudem 1 Euro günstiger ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wusste ich bisher so auch noch nicht...
      Ich muss zugeben, ich hatte das Buch als Wanderbuch in einer, entweder Club oder Weltbild, ich glaube es war Weltbild, auflage, aber die sah vom optischen aus wie das Piper Cover, deswegen habe ich das hier genommen :D

      Liebe Grüße,
      Themis ^.^v

      Löschen